Seite wählen

Allensbacher Institut für den Europäischen Trainingspreis nominiert

Allensbach am Bodensee (10.05.2022) Das Deutsche Institut für Vertriebskompetenz ist für den Europäischen Trainingspreis nominiert.

Am 24. Mai wird in der Bundeshauptstadt Berlin zum 29. Mal der Europäische Trainingspreis verliehen. Der Europäische Trainingspreis gilt als Oscar für die Anbieter von Trainings und Seminaren und ist der älteste und renommierteste Preis der Weiterbildungsbranche. Bereits 1992 wurde er als „Internationaler Deutscher Trainingspreis“ konzipiert. 2015 wurde er zum „Europäischen Preis für Training und Beratung, und 2019 zum „Europäischen Trainingspreis“ umbenannt. Die Auszeichnung wird für herausragende Leistungen im Trainingsmarkt vergeben und reizt alljährlich internationale Trainingsexperten, sich mit ihren Konzepten der hochkarätigen Jury zu stellen.

Der durchführende Berufsverband für Training, Beratung und Coaching (BDVT) will den Preis als Wegweiser für Leuchtturmprojekte, und Trendsetter für Personalentwicklung verstanden wissen.

Das Deutsche Institut für Vertriebskompetenz hat sich in der Kategorie Hybrid Training mit dem Projekt „Sales Onboarding“ zusammen mit dem Projektpartner für E-Learning, dem Studio 03 Medienfabrik aus Salem, gegen zahlreiche andere Bewerber durchgesetzt, und hat das Finale erreicht.

Für das Deutsche Institut für Vertriebskompetenz ist es nach dem Gewinn des Trainingspreis im Jahr 2019 in der Kategorie New Technology, und der Nominierung für die HR Excellence Awards 2020 bereits die dritte Nominierung innerhalb von nur drei Jahren.