personalmarketing

Ein Team arbeitet nur dann besonders effizient, wenn alle Teammitglieder Aufgaben wahrnehmen, die ihren Neigungen und Stärken entsprechen. Arbeiten in Ihrem Team viele Einzelkämpfer nebeneinander her anstatt das Miteinander zu suchen? Das steigert die Unzufriedenheit und bremst den Erfolg. Oder sind bei Ihnen ausschließlich Teamplayer zu finden und das Team funktioniert perfekt? Dann stimmen Leistung, Werte und die persönliche Haltung und alle Teammitglieder greifen wie bei einem Uhrwerk präzise und reibungslos ineinander.

Wichtig ist es hier auch, die jeweilige Persönlichkeit mit einzubeziehen.

Ist-Zustand im Recruiting:

  • Zu viele Stellen bleiben unbesetzt: Die  Mehrheit der Unternehmen können nicht alle ausgeschriebenen Stellen besetzen. 

  • Dabei werden Einstellungsentscheidungen fast ausschließlich aufgrund eines Interviews (Vorstellungsgespräch) und Kenntnis der Bewerbungsunterlagen gefällt!
  • Die Interview-Methode ist jedoch kaum zuverlässig. So wird nur ein geringer Teil der Persönlichkeit und des Verhaltens des Bewerbers sichtbar. Motive, Antriebe und Wertvorstellungen bleiben beim Recruiting des Bewerbers gänzlich unsichtbar. 
u

WAS BEDEUTET ERFOLGREICHE REKRUTIERUNG

Mit unserem Tool AECdisc® sind wir, das Deutsche Institut für Vertriebsmarketing, in der Lage die Potenziale von Menschen aufzudecken und helfen Ihnen, diese effizient zu nutzen.

Die Erhebung basiert auf einem von Psychologen entwickelten Online-Fragebogen, für dessen Beantwortung etwa 20 bis 25 Minuten Zeit benötigt werden. Die AECdisc® Potenzialanalyse wird sowohl zur Personalentwicklung als auch zur Reflexion über Führungs- und Verkaufsverhalten eingesetzt. 

So kann jedem Menschen die Möglichkeit zur Selbsterkenntnis gegeben werden, um somit zu helfen, die eigenen Talente und die wichtigsten Motivationsfaktoren zu erkennen,

Wichtig ist bei der erfolgreichen Rekrutierung, ist es die jeweilige Persönlichkeit mit einzubeziehen. So werden in der Psychologie zahlreiche Persönlichkeitseigenschaften unterschieden. Die Persönlichkeit eines Menschen ergibt sich aus dem Zusammenwirken von angeborenen Dispositionen, Umwelt und Sozialisierungseinflüssen und individuellen Erfahrungen.

Es gibt allerdings bestimmte Grundcharaktere/Persönlichkeitsstile, die verschiedene psychologische Modelle abbilden, um menschliches Verhalten und Bedürfnisse besser zu verstehen und einschätzen zu können. Das Wissen um diese psychologischen Erkenntnisse bildet eine hervorragende Ergänzung zu den klassischen Intelligenzen und ist ebenfalls entscheidend für den beruflichen Erfolg.

u

Was misst die AECdisc® Potenzialanalyse?

Dimension 1: Persönlichkeit/Verhalten

  • Menschen vereinigen in sich Anteile aus den verschiedenen Grundprofilen in verschiedenen Rollen (Chef, Ehemann, Vater etc.), so können verschiedene Stile bevorzugt werden.

  • Es gibt allerdings bevorzugte Verhaltensmuster die ohne viel Energie sowie unter Stress gelebt werden. Menschen haben natürliche Verhaltenspräferenzen und Grundbedürfnisse.

Dimension 2:
Motivations- und Wertekultur

  • Menschen agieren dann am erfolgreichsten, wenn ihr Handeln und Verhalten mit ihren persönlichen Motiven im Einklang stehen.  Die Motivationsgrafik von AECDISC® erfasst 6 berufsbezogene Motive, die auch als Talente einer Person bezeichnet werden können

  • Die kognitive Motivation belohnt das Streben, Neues zu Lernen. Menschen mit dieser Haltung versuchen zu beobachten, zu recherchieren und zu begründen.

  • Die ästhetische Motivation zeigt sich u. a. im Interesse an künstlerischen Lebensinhalten. Menschen mit vorrangig künstlerischen Motiven streben nach Selbsterfüllung, Harmonie und Anmut.

  • Die ökonomische Motivation belohnt den Einsatz einer Investition (Zeit, Energie, Ressourcen). Das Ziel ist wichtiger als der Weg. Ökonomisch motivierte Menschen stellen sich grundsätzlich die Frage “Was habe ich davon?”.

  • Die soziale Motivation betrifft die uneigennützige, oft selbstlose Handlung, die dazu bestimmt ist, anderen zu helfen, statt nach Vorteilen für sich selbst zu suchen. 

  • Die individualistische Motivation zeigt sich im Streben nach Macht, Führung und Ansehen. Untersuchungen belegen, dass vor allem Führungskräfte häufig einen hohen individualistischen Wert aufweisen.

  • Die traditionelle Motivation herrscht bei Menschen vor, denen soziale und kulturelle Zugehörigkeit und Sinnhaftigkeit wichtiger erscheinen als z. B. materielle Güter oder Selbstverwirklichung. 

Dimension 3:
Überfachliche kompetenz

  • “Die Summe aller Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse, Persönlichkeits-
    und Verhaltensmerkmale, die als Grundlage dienen, um eine Funktion in einer
    Organisation erfolgreich und effektiv so zu erfüllen, dass damit die Erreichung von strategischen Unternehmenszielen unterstützt wird.”

  • Das Modell fokussiert hierbei auf den Aspekten des wirkungsorientierten Kompetenz- Managements und grenzt sich durch die eigene Methodik bewusst von anderen Systemen ab. Auf zwei Achsen werden vier Kategorien mit 28 Kompetenzen abgebildet und über kompetenzrelevante Arbeits- und Verhaltensprozesse mit Selbst- und Fremdwahrnehmungen eingeschätzt.
R

Durch die AECdisc® Potenzialanalyse lernen Sie Bewerber sehr viel schneller und besser kennen

Die AECdisc® Potenzialanalyse erhöht die Prognosewahrscheinlichkeit anforderungsorientierter Auswahlentscheidungen. Sie steigert darüber hinaus die Akzeptanz und Objektivierung im Auswahlprozess. Personalchefs nutzen die Analyse als sichere Entscheidungsbasis für die Personalauswahl, weil sie Klarheit über die Stärken und Kompetenzen der einzelnen Bewerber gewinnen. Softskills wie Verhalten, Wert, Motive und Talente werden durch die Analyse sicht- und messbar. Pluspunkt: Arbeitsstellen-Soll-Profil und Bewerberprofile können miteinander abgeglichen werden. Lücken lassen sich gezielt durch individuelle Personalentwicklungsmaßnahmen schließen.

In der linken Grafik wird ein Team gezeigt, bei dem 2/3 aller Mitarbeiter im Vertrieb nicht dem erforderlichen Profil entsprechen. Dadurch ist die Neukundengewinnungsquote sehr niedrig. Die Kommunikation mit dem Kunden ist vorrangig fachlich-sachlich. Es fließen kaum verkäuferische und umsatzrelevante Aspekte ein.

In der rechten Grafik wird aufgezeigt, wie sich strategische Mitarbeiter-Rekrutierung positiv auswirkt. Geringe Fluktuation, optimale Neukundenquoten und ein hoher Zielerreichungsgrad zeichnen diese Vertriebsorganisation aus.