Zertifikatsstudium Vertriebsfachfrau/-fachmann

Die neue Berufsbegleitende Weiterbildung für den Vertrieb

 

 

Die neue Weiterbildungsmöglichkeit neben dem Beruf! Informieren Sie sich über die qualifizierte Ausbildung zur/zum Vertriebsfachfrau/-fachmann im Außendienst in Kooperation mit der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft.

StudieninhalteWebsite der HS Karlsruhe

Daten

8 Monate (08.10.2020 – 07.05.2021)
Berufsbegleitende Weiterbildung
Schriftliche Prüfung: 16.04.2021
Mündliche Prüfung: 07.05.2021

Während des gesamten Zeitraums der Weiterbildung finden sechs berufsbegleitende Lehrveranstaltungen in Blockform statt 

Lernort (Blockform):
Campus der Hochschule Karlsruhe
Technik und Wirtschaft
Amalienstraße 81 – 87
76133 Karlsruhe

Informationen

Zur Zielgruppe:
Sie sind berufstätig und stehen am Beginn der Vertriebskarriere? Oder Sie sind eine Fachkraft, die eine vertriebliche Grundausbildung absolvieren möchte? Dann ist unsere Weiterbildung das Richtige für Sie!

Ausbildungsleitung:
Dirk Thiemann
Prüfungskommission:
Vorsitzende Prof. Dr. Marion Murzin Hochschule Karlsruhe, Technik und Wirtschaft Stv. Dirk Thiemann, Rainer Skazel (DIV)

Anmeldung

Deutsches Institut für Vertriebskompetenz
Ansprechpartnerin: Sabine Daum
Tel. +49 7732 – 98791-0
sabine.daum@div-institut.de

Offizielle Website der Hochschule Karlsruhe

Top-Dozenten und praxiserprobte Experten

Top-Dozenten und praxiserprobte Experten garantieren Wissenstransfer auf höchstem fachlichen Niveau.

Weiterbildung neben dem Beruf

Entwickeln Sie mit dem Zertifikatsstudium berufsbegleitend Ihre wichtigsten Verkaufskompetenzen weiter.

Hochschulzertfikat

Dokumentieren Sie Ihren Ausbildungserfolg mit einem Hochschulzertifikat.

Start im Oktober 2020

08.10.2020 – 07.05.2021
Berufsbegleitend

Top Weiterbildung im Vertrieb neben dem Beruf

Unser neues Weiterbildungsangebot richtet sich an Berufstätige, die am Anfang ihrer Vertriebskarriere stehen sowie Fachkräfte, die Interesse an einer vertrieblichen Grundausbildung haben.

Bei dieser Weiterbildung wird der Erwerb von fundierten theoretischen Kenntnissen durch eine hohe Handlungsorientierung in der vertrieblichen Methodenkompetenz und exemplarischen, praktischen Beispielen vertieft.

Ziel des berufsbegleitenden Zertifikatsstudiums „Vertriebsfachmann/-frau im Außendienst“ ist es, den Teilnehmenden eine vertriebliche Grundausbildung zu vermitteln. Dazu wird zu Beginn der Weiterbildung der Schwerpunkt vorallem auf die Kompetenz Selbstreflexion gelegt. Wir wissen, Vertriebsarbeit ist ein sehr verhaltens- und motivationsorientiertes Berufsfeld. Ein zu entwickelndes Handlungsfeld ist der Bereich der Verkaufskompetenz. Dazu hat diese Weiterbldung der Vertriebsfachfrau bzw. des Vertriebsfachmanns das Ziel, die wichtigsten Verkaufskompetenzen zu entwickeln.

Ein für uns sehr relevanter Aspekt der Ausbildung ist es, den Teilnehmenden die vertrieblichen Kompetenzen so zu vermitteln, dass Sie diese in ihrer Arbeit professionell anwenden können. Besonders wichtig dabei ist die Verbindung der theoretischen Ausbildung während der Präsenzphase mit der praktischen Umsetzung.

Übersicht über die Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltung 1 – Rainer Skazel

Reflexion und persönlichkeitsorientiertes Verkaufen

  • Beim ersten Eindruck mit Vertrauen und Kompetenz gewinnen
  • Die Platin-Regel im Verkauf einsetzen
  • Kundentypen erkennen
  • Erlernen von typlogischen Sprachmustern

» Werden Sie zum Beziehungsmanager und überzeugen Sie jeden Kunden, auch bisher hoffnungslose Fälle.

Lehrveranstaltung 2 – Anja Faras und Dirk Thiemann

Sales Mental

  • Grenzen überwinden

  • Lernen von Erfolgreichen

  • Mentale Stressbewältigung

  • Umgang mit Niederlagen

Erfolgreiche Sprachmuster in der Akquisition

  • Analyse bestehender Akquisetelefonate
  • Erkennen, mit welchen Sprachmustern Top-Verkäufer erfolgreich sind
  • Erobern Sie das Vorzimmer
  • Erarbeiten einer Telefonstrategie, die auf Ihre Stärken zugeschnitten ist

» Mentale Stärke entscheidet darüber, wie erfolgreich ein Verkäufer ist.

» Akquisekompetenz ist der Schlüssel zur Geschäftsanbahnung.

Lehrveranstaltung 3 – Thomas Schmid

Bedarfsanalyse und Nutzenargumentation

  • Sie wissen um die Bedeutung der Bedarfsanalyse und ihrem Einfluss auf den Verkaufserfolg

  • Erlernen der wichtigsten Instrumente für eine kundengerechte Bedarfsanalyse

  • Sie sind in der Lage, die Kaufmotive Ihres Kunden zu ergründen und sie für den gezielten Verkauf einzusetzen

  • Sie können auf Basis Ihres Stärkenprofils eine überzeugende Argumentationskette aufbauen

» Zwischen den Zeilen zu lesen und gezielt nachzufragen will gekonnt sein.

Lehrveranstaltung 4 – Thomas Kaiser und Jürgen Rimark

Präsentationen, die den Kunden begeistern

  • Die Dramaturgie in meiner Präsentation
  • Das Wissen übereine adäquate Sprache beim Kunden
  • Die Fähigkeit, beim Interessenten einen Kaufwunsch zu wecken
  • Der Elevator Speech

Erfolgreiche Sprachmuster in der Akquisition

  • Kommunikationsmodelle trainieren

  • Verhandlungen optimal vorbereiten

  • Mit ausgeklügelten Frage- und Lenkungstechniken Preisverhandlungen erfolgreich führen

  • ROI-Berechnungen durchführen und gekonnt in die Preisverhandlung einbauen

» Eine überzeugende Präsentation öffent die Tür zum Abschluss und ebnet den weiteren Vertriebserfolg.

» Präsentationskompetenz ist der Schlüssel zum Geschäftsabschluss.

Lehrveranstaltung 5 – Hanspeter Lorenz

Einwandbehandlung und Abschluss

  • Das Gesetz der 6
  • Welcher Entscheidungstyp ist mein Kunde
  • Die kybernetische Einwandbehandlung
  • Kaufsignale erkennen und danach handeln

» Mit einer gezielten Einwandbehandlung und gut ausgeloteten Preisen den Abschluss vorbereiten. Erfolg versprechende Abschlusstechniken und der gezielte Blick auf den Käufer machen den Abschluss zum Erfolgserlebnis.

Lehrveranstaltung 6 – Iris Schwarz

Aktives Empfehlungsmanagement

  • Wie erzeuge ich Referenzen

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt beim Kunden, die Empfehlung zu koppeln

  • Referenzen und Empfehlungen koppeln

  • Einbau von Sytematiken in den Vertriebsalltag

» Zwischen den Zeilen zu lesen und gezielt nachzufragen will gekonnt sein.

Der Ablauf der Weiterbildung

Die Teilnehmenden an unserem Weiterbildungsangebot werden dazu befähigt, die Abwicklung der einzelnen Vertriebsphasen nicht nur anwenden zu können, sondern auch die dahinterliegenden psychologischen Konzepte zu verstehen und in der praktischen Vertriebsarbeit umsetzen zu können.

Sowohl die Präsenzphase als auch die Abschlussprüfung finden an der Hochschule Karlsruhe statt. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventen/innen ein Certificate of Advanced Studies (CAS).

Die Dauer des in Blockform und berufsbegleitend stattfindenden Zertifikatsstudiums beträgt 8 Monate (08.10.2020 – 07.05.2021), dabei nehmen Sie an unseren sechs Lehrveranstaltungen unserer ausgewählten und vielseitigen Dozenten mit verschiedenen Schwerpunkten teil. Am Ende der Weiterbildung stehen zwei Prüfungstermine (schriftlich + mündlich). Nach erfolgreichem Ablegen dieser Prüfungen vor der Prüfungskommission erwerben Sie das Zertifikat der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft sowie des Deutschen Institut für Vertriebskompetenz.

Termine:

  • Lehrveranstaltung 1: 08.10. – 09.10.2020
  • Lehrveranstaltung 2: 04.11. – 06.11.2020
  • Lehrveranstaltung 3: 10.12. – 11.12.2020
  • Lehrveranstaltung 4: 13.01. – 15.01.2021
  • Lehrveranstaltung 5: 18.02. – 19.02.2021
  • Lehrveranstaltung 6: 11.03. – 12.03.2021
  • Schriftliche Prüfung: 16.04.2021
  • Mündliche Prüfung: 07.05.2021

Kosten:
€ 8.400,– zzgl. 19% MwSt.

Top Weiterbildung mit Zertifikat

Sie möchten mehr über den zeitlichen Umfang sowie die Inhalte und Struktur unseres Angebots im Studiumskonzept erfahren? Laden Sie sich die Broschüre zum Zertifikatsstudium Vertriebsfachfrau/-fachmann (Außendienst) und das Studiumskonzept herunter:

Deutsches Institut für Vertriebskompetenz